Schutzausrüstung

Im Moment ist das Thema des Tages: Schutzausrüstung. Wir haben in der Praxis noch einiges an FFP2 (Danke an die Fa. Fairmed!) und ein paar wenige FFP3 Masken für uns drei Ärzte und das restliche Personal lagernd. Allerdings gehen uns bald die einfachen Masken für die Patienten aus. Unseren Sozialsprengel habe ich mit 10 FFP2 und 10 einfachen Patientenmasken vorerst notdürftig versorgt, unser Wohnheim hat derzeit keine einzige Maske für Personal oder Patienten.

Meine Kollegen, mit denen ich in Kontakt stehe, haben mittlerweile begonnen, über Facebook die Bevölkerung zu informieren, was wir benötigen. Ich habe somit nach knapp 2 Jahren Facebook-Abstinenz einen neuen Account angelegt und auch einen Aufruf gestartet. Es ist umwerfend - nach ein paar Stunden gibt es bereits erste Angebote! Parallel dazu gab es heute im Landessanitätsrat eine Krisensitzung, in der die Tiroler Ärztekammer versucht, für uns Schutzausrüstung vom Land zu bekommen. Im Wissen, dass die TGAM (Tiroler Gesellschaft für Allgemeinmedizin) dabei ist, für morgen einen Aufruf in der Tiroler Tageszeitung zu veröffentlichen mit der Bitte an Firmen, uns mit Schutzkleidung zu unterstützen, kam heute Nachmittag (nach 4 Wochen Kampf) die Rückmeldung von der Ärztekammer, dass wir nun doch auch vom Land Tirol Schutzausrüstung bekommen sollten. Ich lass mich mal überraschen...